Über mich

 
Aufgewachsen in Frankfurt a.M, seit 2012 in Berlin, habe ich mein bisheriges Leben in Großstädten verbracht. Doch schon seit meiner Kindheit war ich viel in der Natur, habe die Nähe zu Tieren gesucht und mich dort immer wohl gefühlt.
 
In den letzten Jahren wurde mein Bedürfnis mehr in der Natur zu sein immer größer, da mir die Stadt oft zu voll, zu laut und zu stressig ist. So bin ich in meinem Urlaub oft wandern oder mache mehrtätige Fahrradtouren. Seit 2018 begleitet mich meine kleine, lebensfrohe Hündin "Shira" dabei. Mit ihr versuche ich auch so oft wie möglich dem Großstadttrubel zu entfliehen und naturnahe Spaziergänge zu machen. Wie auch schon früher, mit meiner alten Hündin, bringen mich diese Spaziergänge runter, entspannen mich und helfen mir meine Gedanken neu zu ordnen.
In meiner Arbeit als Sozialarbeiterin habe ich viele Menschen in unterschiedlichen Lebensumständen begleitet und unterstützt.
 
Da mir in der Arbeit mit meinen Klienten immer wieder aufgefallen ist, wie gut es vielen tut draußen in der Natur und im Kontakt mit Tieren zu sein, habe ich im Jahr 2017 die Weiterbildung zur „Fachkraft für tiergestützte Therapie, Pädagogik und Fördermaßnahmen im Sozial- und Gesundheitswesen“ (nach ISAAT- Standards) angefangen und 2019 erfolgreich abgeschlossen.
Außerdem interessierte ich mich mehr und mehr für lösungs-orientierte Gesprächs-methoden und machte eine Weiterbildung zum Coach und psychologischen Beraterin.
Dort lernte ich, wie viel wir eigentlich in uns tragen, um uns aus scheinbar verzwickten Situationen rauszuhelfen.

Es war lange mein Wunsch, diese beiden Konzepte zu vereinen und durch einen Bekannten lernte ich im September 2019 Alejandra und ihre Alpakaherde kennen.
So führte uns das Schicksal zusammen: Endlich konnte ich anfangen tiergestützt zu arbeiten und dadurch gleichzeitig Alejandra bei den anfallenden Kosten der Tiere unterstützen.
 
Alejandra hat sich über viele Jahre und viel Arbeit eine kleine Oase für sich und ihre Tiere aufgebaut. Die Alpakas leben im Herdenverband auf einer Fläche von einem Hektar mit einem gemütlichen Stall und zwei Hügeln, um potenzielle Feinde in der Ferne zu erspähen. Auf dem Gelände der Alpakas finden im Sommer auch ab und an Yogakurse mit Anika statt.
Auch wenn wir mit ihnen arbeiten – das Wohl der Tiere ist oberste Priorität: Sie werden natürlich regelmäßig tierärztlich untersucht und auch bei den Wanderungen werden nur gesunde und trainierte Tiere in zeitlicher Begrenzung eingesetzt.
Alpaka "Amaru"
"Shira"
...

Kontakt

Wenn du Interesse an einem meiner Angebote hast, nehm gerne mit mir Kontakt auf. Ich freue mich auf dich 😊
0177 40 13 820
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram